Sägekette stumpf ? Wir schärfen jede Sägekette !

Wir stellen fest, daß es immer noch Motorsägen-Benutzer gibt die der Meinung sind, daß eine stumpfe Sägekette gegen eine neue zu ersetzen ist, weil man diese nicht schärfen kann.

Das stimmt nicht ! Das ist ein Irrglaube.

Eine stumpfe Sägekette kann man sehr wohl schärfen. Und das nicht nur einmal, sonder in der Regel mehrmals, je nach dem wie stumpf sie ist.

Dem Aberglauben, daß bei maschinell geschärften Sägeketten viel mehr weg geschliffen wird als beim Schärfen von Hand, möchte ich deutlich wiedersprechen.  Dies ist höchstens bei Leuten der Fall, die Ihr Handwerk nicht verstehen.  Mein Vater sagte einmal : „Es gibt Ketten-Schärfer die können wirklich Sägeketten schärfen. Es gibt aber auch solch,e die sich nur freuen wenn die Funken fliegen.“ Nicht jeder der ein Kettenschärfgerät besitzt kann auch wirklich Sägeketten perfekt schärfen.

Zum Schärfen einer Sägekette bedarf es an Augenmaß, Gefühl und einer Menge an Erfahrung. Spätestens dann wenn Sie bemerken daß Ihnen jeder Schneidzahn blau geschliffen wurde, können Sie sich sicher sein, daß Sie einem Pfuscher auf dem Leim gegangen sind. Ein blau geschliffener Schneidzahn ist ein Indiez dafür, daß das Metall ausgeglüht ist beim Schärfen. Aber Vorsicht ! Das Dunkle auf dem Zahndach eines Schneidzahnes ist oft nur das Harz, daß sich durch die Hitze beim Schärfen verfärbt hat. Also, man merke sich : Wenn Sie dies mit dem Fingernagel wegkratzen können, handelt es sich nicht um Pfusch beim Schärfen, bzw. um ein blau angelaufenes und überhitztes Metall. Wird unter dem entfernten Harzbelag ein bläulich verfärbter Zahn sichtbar dann wissen Sie jetzt worauf das zurückzuführen ist.

Es gibt aber durchaus Fälle bei denen die Sägeketten so stumpf ist, daß ein Schärfen keinen Sinn mehr macht. Dies ist genau dann der Fall, wenn das Zahndach des Schneidzahnes zu stark geschädigt bzw. zerstört wurde. Oft passiert das wenn versucht wird mit Motorsägen Wurzelstöcke zu entfernen, oder wenn Fremdkörper wie Steine oder Nägel beim Sägen erwischt werden. Das Zahndach eines Sägeketten-Schneidzahnes ist hartchrom-beschichtet. Die Hartchrombeschichtung ist entscheidend für die Schneidhaltigkeit des Schneidzahnes, denn die Chrombeschichtung ist bei Weitem härter als das darunterliegende Metall des Schneidzahnes. Ist diese Chrombeschichtung mal weg oder extrem beschädigt ist ein Schärfen solcher Ketten sinnlos, denn selbst bei sauberem Holz ist die Schärfe ruckzuck wieder weg.

Seit mehr als 30 Jahren sind wir mit der Technik von Motorsägen vertraut. Wir reparieren  diese Geräte nicht nur, sondern wir machen deren Ketten natürlich auch fachmännisch scharf.  Auf Wunsch und Bedarf wird bei uns auch beim Schärfen von Sägeketten der Tiefenbegrenzer des Schneidzahnes zurückgeschliffen. Dies ist ein Muß, spätestens wenn eine Sägekette schon mehr als zwei mal geschärft wurde. Den der Schneidzahn selbst wird nach hinten hin niedriger. Und irgendwann kommt der Punkt an dem der Tiefenbegrenzer höher ist als der Schneidzahn und deshalb eine frisch geschärfte Sägekette kaum mehr schneidet.

Also besser gleich zum Fachmann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

+ 57 = 63

Öffnungszeiten Sommer:

Frühjahr & Sommer:
01. März bis 30. September

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag    von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Winter:

Herbst & Winter:
01. Oktober bis Ende Februar

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag    geschlossen

Anschrift & Kontakt:

Söllner Motorgeräte GmbH || Unterislinger Weg 33 || 93053 Regensburg Tel.: (09 41) 99 81 52 || Fax: (09 41) 99 03 85