Große Gefahr bei Billig-Motorsägen in Baumärkten!

Mit billigen Motorsägen locken Baumärkte tausende von Heimwerkern an. Eine große Testaktion enthüllte jetzt, daß es schwere Sicherheitsmängel gibt. Deutschlands größter Test von Motorsägen in Baumärkten kommt zu einem erschreckendem Ergebnis. Etliche Produkte verstoßen gegen die Sicherheitsnormen. Die Marktaufsicht des Freiburger Regierungspräsidenten hat 15 Modelle untersucht, 12 fielen durch, darunter alle, die 99,99 € und weniger kosteten. Derzeit lässt die Baden-Würtenberger Umweltministerin Tanja Gönner, die für die Produktsicherheit in der Landesregierung verantwortlich ist, die Testergebnisse aufarbeiten. Möglichst schnell will die Umweltministerin gegen diese Mißstände vorgehen und die Kollegen in den anderen Bundesländern mit einbeziehen, denn Marktaufsicht ist Ländersache. Selbst simple Sicherheitsregeln halten einige Baumärkte nicht ein. So kam ans Licht, daß Einhandsägen, die für professionelle Baumkletterer entwickelt wurden, nicht frei zugänglich verkauft werden dürfen. Diese Geräte erhalten seit einem Jahr auch kein GS-Zeichen mehr. Dennoch bot „OBI“ eine solche Top-Handle-Säge an, sogar als Sonderangebot für 69,99 €, wie die Wirtschaftswoche heraus fand. Und dieses Modell fiel beim Test des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik durch. Diesen Test des Regierungspräsidenten Freiburg nahm der VdM (Verband der Motoristen) zum Anlaß um bei der baden-württembergischen Umweltmininsterin nachzufragen, welche Folgen der Test für die Baumärkte hat. Bei einem Fachgeschäft würde man sicherlich sofort aktiv werden und den Verkauf verbieten. Warum nicht bei den Baumärkten ? Sobald die Antwort aus Stuttgart vorliegt, werden wir Sie informieren. (Quelle : Verband der Motoristen)

 

Unser Fazit: Motorsägen sind eine der gefährlichsten Handwerkzeuge die es gibt. Die Gefahr, die von minderwertigen Sägen ausgeht, wird oft unterschätzt. Wer nicht seine eigene Gesundheit, oder gar das eigene Leben auf´s Spiel setzen will, sollte besser zu geprüften Marken-Produkten greifen. Der Mehrpreis hierfür, ist in Anbetracht der Mängel, die Billig-Sägen aufweisen, mehr als gerechtfertigt. Besseres Material und bessere Verarbeitung führen zwangsläufig zu einem höheren Preis. In der Regel werden bei Markenherstellern die Sägen vor Prodkteinführung erst eingehenden Tests unterzogen. Bei „STIHL“ oder „SOLO“ zum Beispiel werden die Motorsägen, noch bevor sie im Handel erscheinen, oft monatelang bei diversen Waldarbeitsschulen härtesten Tests unterzogen. Daß diese Testweise nicht billig ist, kann man sich vorstellen. Dienen aber dem Endverbraucher und zeugen davon, daß Produkt-Sicherheit und Qualität bei Markenherstellern extrem wichtig ist. Denn Firmen wie Stihl, Solo, Husqvarna, um nur die bekanntesten zu nennen, haben auch einen Namen zu verlieren. Nur die Wenigsten würden sich Reifen, die als mangelhaft und überaus gefährlich einzustufen sind, auf Ihr Auto montieren. Niemand würde auf Leitern steigen bei denen die Sicherheit nicht gewährleistet ist. Anscheinend ist die Tatsache, daß vielfach Billig-Werkzeug extrem gefährlich für Leib und Leben ist, vielen Endverbrauchern egal. Sollte es aber nicht ! Bei Handwerkzeugen, wie zum Beispiel bei Motorsägen, sollten Sie Ihrer Gesundheit zu liebe auf geprüfte Markenqualität setzten.

 

Heute erst war ein Kunde bei uns im Laden mit einer „Kraftwelle KW 3500“ Motorsäge, bei der die Schiene defekt ist. Dieses Fabrikat habe ich noch nie irgendwo gesehen und kenne ich auch nicht. Aus diesem Grund habe ich auch keine passende Schiene dafür. Da ich dem Kunden trotzdem helfen wollte schaute ich mal beim größten Anbieter für Sägeketten und Schienen (Oregon) im Katalog nach. Das Fabrikat „Kraftwelle“ ist bei „Oregon“ nicht einmal aufgeführt. So machte ich mich online auf die Suche. Oh Gott ! Was ich bei der Suche nach einer Führungsschiene für dieses Model im Internet für Meldungen fand, war erschreckend. Da stellte es mir fast die Haare auf. Vor dieser Säge Namens „Kraftwelle KW 3500“ wird vielfach gewarnt, da sie lebensgefährlich sein soll. Angeblich soll die Kettenbremse viel zu wenig Bremswirkung haben und irgendwelche Griffe beim Gebrauch abbrechen. Auch der Namen „Kraftwelle KW 3500“ mit dem Zusatz „MADE IN GERMANY“ soll dem Kunden Glauben machen, er kaufe ein Produkt daß in Deutschland gefertigt wird. Dem ist aber nicht so. Man liest daß diese Säge in China gefertigt wird. Angeblich sollen die Leistungsangaben von diversen Kraftwelle-Produkten auch nicht der Realität entsprechen. Behörden haben den Verkauf dieser Säge mittlerweilen verboten. Trotzdem wird sie im Internet noch verkauft. Auf der Suche nach einer Schiene für diese Säge stieß ich noch auf weitere Warnungen vor diversen anderen Billig-Sägen. Es ist unglaublich was für ein Dreck unter die Bvölkerung geworfen wird, und auch immer öfter gekauft wird. Wenn „Geiz ist geil“ die Motivation der Kunden ist, die so etwas kaufen, dann kann ich nur entgegnen : „Geiz ist nicht geil“! Wenn man liest, was viele Billig-Sägen zum Teil für Mängel aufweisen, behaupte ich sogar : Geiz ist nicht geil, sondern dumm und unter Umständen in höchstem Maße lebensgefährlich.

 

Nachdem der Kunde und auch ich, nach langer Suche keine passende Führungsschiene für die Säge finden konnten, schmeißt er seine 100,- €-Säge jetzt nach nicht einmal 2 Jahren Gebrauch weg (Aussage des Kunden). So viel zu Geldverschwendung und Billig-Ramsch.

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

− 6 = 1

Öffnungszeiten Sommer:

Frühjahr & Sommer:
01. März bis 30. September

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag    von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Winter:

Herbst & Winter:
01. Oktober bis Ende Februar

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag    geschlossen

Anschrift & Kontakt:

Söllner Motorgeräte GmbH || Unterislinger Weg 33 || 93053 Regensburg Tel.: (09 41) 99 81 52 || Fax: (09 41) 99 03 85