Frühjahrs-Zeit – die beste Zeit für eine Rasen-Kur!

Nach einigen warmen Frühlingstagen fangen die Rasengräser wieder an zu sprießen. Höchste Zeit um an die Rasenpflege zu denken. Wenn das Wachstum der Gräser einsetzt, oder kurz davor, ist die beste Zeit um den grünen Teppich von abgestorbenen Rasenteilen, Blättern, Moos und Rasenfilz zu befreien.

Dann ist Vertikutierer-Zeit !

Mit so einem Vertikutierer ist dies schnell und effektiv erledigt. Diese Geräte öffnen die Bodenstruktur, so daß die Nährstoffreserven aktiviert werden und auch neue Nährstoffe ungehindert ins Erdreich eindringen können. Dies fördert zudem auch den Luftaustausch im Boden.

Bleibt der Rasenfilz erhalten so bindet er viel Wasser und Nährstoffe das dem Gras zur Versorgung fehlt. Wird Moos nicht entfernt ist dies ein idealer Nährboden für Schadpilze und verdrängt im Laufe der Zeit jeglichen Rasen.

Beim Vertikutieren wird nicht nur Filz und Moos entfernt, sondern auch gesundes tief verankertes Graswurzelwerk wird dadurch gleichzeitig angeritzt, bzw. durchtrennt, was dazu führt, daß Graswurzeln wieder neu austreiben und somit vor allem das Breiten-Wachstum angeregt wird. Wer danach seinen geliebten Rasen düngt, hat den Vorteil, daß durch die Schnitte die im Boden durch das Vertikutieren entstehen der Dünger besser in den Boden eindringen kann. Nach starkem Regen schwemmt es den Dünger damit auch nicht weg, sondern eher in den Boden hinein.

ACHTUNG: Wenn gerade erst der Frost aus dem Boden gewichen ist, ist es noch zu früh um zu vertikutieren. Warten Sie bis der Rasenboden gut abgetrocknet ist um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen. Ist der Boden noch zu nass werden viele gesunde Grasbüschel mit herausgerissen. Erst ab einer Bodentemperatur von 8°C beginnt der Rasen allmählich zu wachsen. Dann macht es Sinn. Denn erst dann hat der Rasen auch die Chance sich wieder schnell zu regenerieren. Alles was Sie dem Rasen davor antun schädigt ihn mehr, als es ihm gut tut. Landschaftsgärtner raten sogar erst nach dem ersten Rasenschnitt zu vertikutieren, weil damit zusätzlich das Wachstum angeschoben wird und entstandene Lücken die durch das Vertikutieren evtl. entstanden sind schnell geschlossen werden.

Vertikutieren oder lüften, was bringt mehr ?
AUFGEPASST : Rasenlüften = nicht gleich Vertikutieren !

Rasenlüften bezeichnen wir Motoristen (Spezialisten für Forst-und Gartengeräte) gerne als „Light“-Variante des Vertikutierens. Lüfter sind im Gegensatz zu Vertikutierern, die mit senkrechten Messern ausgestattet sind, nur mit Federzinken ausgestattet. Diese entfernen nur Rasenfilz und oberflächlich das Moos. Die Bodenstruktur wird mit einem Lüfter nicht geöffnet. Allerdings kann man mit einem Lüfter getrost mehrfach im Jahr über seinen Rasen gehen. Denn das flachwurzelnde Moos ist nach kurzer Zeit wieder da, weil es durch den Rasenlüfter nur schlecht entfernt werden kann. Im Prinzip können Sie sich das Geld für die Anschaffung eines Lüfters sparen. Denn das Gleiche was ein Lüfter kann, kann auch ein handelsüblicher Rechen. Und wer den Lüfter etwas tiefer einstellt, in der Hoffnung daß der selbe Effekt erzielt wird wie beim Vertikutieren, der wird sich wundern. Denn die relativ dünnen Federzinken eines Lüfters brechen bei zu tiefer Einstellung in der Regel ab.

Die größte Verarschung seit es Rasaenmäher gibt,
sind die sogenannten Kraftharken.

Mit Kraftharken versteht der Fachmann die Rasenmäher-Messer die mit Federzinken bestückt sind. Damit will man den Rasenmäher-Besitzern Glauben machen daß man damit vertikutieren könnte. Damit man versteht warum dies nicht funktionieren kann muß man folgendes wissen. Ein Vertikutierer hat senkrechte Messer die in Fahrtrichtung den Boden aufschneiden. Ein Rasenmäher hat ein waagrecht eingebautes Messer. Diese am Messer befestigten Kraftharken rotieren in einer Kreisbahn, während Sie den Mäher über den Rasen schieben. Die sich in einer Rotation bewegenden Kraftharken können nicht in Gehrichtung den Rasenboden aufschneiden. Stellen Sie sich vor Sie ziehen einen Rasen-Rechen in kreisender Bewegung über das Gras. So bewegt sich ein Vertikutier-Kraftharken an einem Rasenmäher-Messer über den Rasen. Vertikutieren kann so nicht funktionieren ! Ich höre zwar ständig von Kunden die nach so einem Messer mit Kraftharken fragen, daß Sie damit eine Menge Moos und abgestorbenes Gras aus Ihrem Rasen herausbringen. Dies ist ein Trugschluß. Denn damit wird überwiegend auch gesundes Gras direkt an der Grasnabe abgerissen. Damit fügen Sie in Wirklichkeit Ihrem geliebten Grün erheblichen Schaden zu. Und zudem hat über diesen Kraftharken das Messer direkten Bodenkontakt. Wer also auf diese Art und Weise seinen Rasen von Filz und Moos befreit braucht sich nicht wundern, wenn der Motor dadurch wesentlich schneller verschleißt. Motorenhersteller wie Briggs&Stratton behaupten, daß dies dem Motor bei regelmäßiger Anwendung im Frühjahr und Herbst ca. ein Drittel der Lebensdauer kostet.

Wenn Sie mit der Anschaffung eines neuen Vertikutierers liebäugeln, dann schauen Sie doch unverbindlich mal bei uns vorbei. Gerade im Frühjahr führen wir eine große Auswahl an Qualitäts-Vertikutierern in unserem Sortiment.

Weitere Tipps rund um das Vertikutieren oder das anschließende Düngen auf:

http://www.vertikutieren.de/index.html oder
http://www.gartentechnik.de/News/2005/04/05/rasenpflege_im_fruehjahr_vertikutieren_duengen_maehen/

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

38 − 37 =

Öffnungszeiten Sommer:

Frühjahr & Sommer:
01. März bis 30. September

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag    von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Öffnungszeiten Winter:

Herbst & Winter:
01. Oktober bis Ende Februar

Mo - Do       von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Freitag        von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstag    geschlossen

Anschrift & Kontakt:

Söllner Motorgeräte GmbH || Unterislinger Weg 33 || 93053 Regensburg Tel.: (09 41) 99 81 52 || Fax: (09 41) 99 03 85